Vorstellung der Madagaskar-Voliere für Kattas und Varis

rund 70 Mitglieder des Fördervereins ließen es sich nicht nehmen, am 28. Mai 2021 die neue Madagaskar-Voliere für Kattas und Varis zu besichtigen. Dr. Thomas Kauffels stellte die Anlage vor, deren weitläufige Voliere zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht von den Tieren genutzt wurde. Die 12 weiblichen Kattas, die sich noch in der Eingewöhnung im Stall befanden, begeisterten die Anwesenden aber auch so: die quirligen Tiere sausten und kletterten herum, spielten miteinander und schauten neugierig zu den Besuchern hinaus. All das unter Beobachtung der vier Roten Varis, die durch sogenannte Schmusegitter bereits seit einigen Tagen Gelegenheit hatten, aus einem benachbarten Stallbereich heraus Kontakt mit den Kattas aufzunehmen. Der Bau der Anlage wurde vom Förderverein mit bisher 65.000 Euro unterstützt.

 Vorstellung Madagaskar-Voliere FÖV 2021-05-28.002_A600.jpg
Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels stellt den Mitgliedern die neue Madagaskar-Voliere vor


Strahlende Gesichter trotz geschlossener Pforten

Bernd Kaffenberger (re.) überreichte dem Förderverein Ende Januar 2021 eine großzügige Spende zugunsten des Opel-Zoo. Der engagierte Zoofreund betreibt mehrere REWE-Märkte. Er hatte seinen Kunden in einem facebook-Post über den Opel-Zoo berichtet und versprochen, jeden 'like' in eine Spende zu verwandeln. So kamen stolze 3000 Euro zusammen, für die der Förderverein herzlich dankt! Ebenso sei auch allen weiteren Spendern herzlich gedankt, die den Opel-Zoo in dieser schwierigen Zeit unterstützen.

 2021.01.22 FÖV scheckübergabe rewe Kaffenberger (3) 1200.jpg

V.l.n.r.: Fördervereins-Vorsitzender Dr. Matthias Bonczkowitz,
Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels, Bernd Kaffenberger


Herbst ohne Spaziergang

Lange sah es so aus, als könne der Herbstspaziergang des Fördervereins am 24. Oktober 2020 stattfinden. Zum Bedauern aller machte das rasante Infektionsgeschehen am Ende doch eine kurzfristige Absage unabdingbar. Auch während der erneuten Zooschließung ab dem 2. November wird jedoch hinter den Bauzäunen fleißig weiter gearbeitet: hier entsteht die vom Förderverein unterstützte Anlage für Kattas und Varis im Opel-Zoo!

 2020.11.03 Baustelle Katta-Vari (2).jpg 


Besuch des Fördervereins im Kölner Zoo

Viel Gutes konnten die Teilnehmer vom ersten gemeinsamen Ausflug des Fördervereins in den Kölner Zoo am 29. August 2020 berichten. Jeder reiste individuell an, doch vor Ort wurden die insgesamt 12 Teilnehmer von zwei -nach längerer "Corona-Pause" hochmotivierten- Zoobegleitern erwartet, die sie in Kleingruppen anderthalb Stunden lang durch den Zoo führten. Zu den Highlights des interessanten Rundgangs gehörten Einblicke in die Elefantenhaltung, die Flusspferdanalge, das Madagaskarhaus mit den dortigen Kattas und Varis sowie ein Abriss der Geschichte des Kölner Zoo und ein Besuch in der Zooschule. Anschließend ließ der Tag noch Zeit für den Austausch untereinander und den Ausklang nach eigenem Belieben.

Herzlichen Dank nach Köln!

2020.08.29 Zoofahrt Köln_TN 1.jpg
Einige der Teilnehmer beim Ausflug des Fördervereins in den Kölner Zoo
2020.08.29 Zoofahrt Köln_Elefanten.jpg
Asiatische Elefanten auf der Außenanlage im Kölner Zoo

"Corona-Zuwendung" von der HUK-Coburg

Über eine unverhoffte Großspende der HUK-Coburg konnte sich der Förderverein Ende Juli 2020 freuen: Der Versicherer lobte eine groß angelegte interne Spendenaktion aus, bei der "Institutionen unterstützt werden sollten, die sich in der Corona-Zeit besonders um das Wohl derer verdient machten, die unter der Pandemie besonders leiden". In diesem Zusammenhang schlugen Mitarbeiter der HUK-Coburg neben vielen weiteren Einrichtungen den Förderverein des Opel-Zoo vor, der letztlich unter die drei Spendenempfänger der Region gewählt wurde.

 2020.08.12 Scheckübergabe HUK an FÖV.jpg 

Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe im Opel-Zoo (v.l.n.r.): Dr. Matthias Bonczkowitz, Vorsitzender der "Freunde und Förderer des Opel-Zoo e.V.", Jörg Meyer, HUK-Coburg, Geschäftsstelle Frankfurt und Karen Löw, HUK-Kundendienstbüros Königstein und Bad Homburg


Sundowner am 3. Juli 2020

Der Sundowner des Fördervereins fand ebenfalls unter besonderen Auflagen statt. Trotz regen Interesses musste die Teilnehmerzahl begrenzt werden, so dass 'nur' 40 Mitglieder und Gäste den lauen Sommerabend im Zoorestaurant Sambesi mit ausreichend Abstand voneinander genießen konnten.

Gastreferent Prof. Dr. Volker Mosbrugger regte mit seinem Vortrag „Klimawandel und Verlust biologischer Vielfalt - Was erwartet uns?“ zu lebhaften Gesprächen und Diskussionen an und skizzierte einen Lösungsansatz, bei dem die Umweltkosten von Waren oder Dienstleistungen in deren gesamtem „Lebenszyklus“ in die Preisgestaltung einfließen könnten und somit vom Nutzer abgegolten würden.

Nur wenige Tage später wurde dem Feldhamster große Aufmerksamkeit zuteil, weil die Weltnaturschutzunion IUCN ihn auf die Rote Liste der bedrohten Arten gesetzt hat: er gilt nun in seinem gesamten Verbreitungsgebiet als vom Aussterben bedroht. Derweil wurden in der vom Förderverein maßgeblich finanzierten Auffang- und Zuchtstation für Feldhamster und Ziesel nach 18 Jungtieren in 2019 in der Saison 2020 erneut 23 Jungtiere geboren, die der Opel-Zoo für die Wiederansiedelung im Freiland bereit stellt.

 Sundowner FÖV 2020-07-03.1.jpg 

Angeregte Diskussion beim Sundowner (v.l.n.r.): Gregor von Opel, Vorstandsvorsitzender der von Opel Hessische Zoostiftung, Dr. Matthias Bonczkowitz, Vorsitzender des Fördervereins, Peter Beyer, Schatzmeister des Fördervereins, Prof. Dr. Volker Mosbrugger, Generaldirektor der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung


Mitgliederversammlung am 3. Juni 2020

'Aufatmen nach der Schließung' titelte hinterher die Taunus Zeitung: Rund 40 Mitglieder des Fördervereins trafen sich am 3. Juni zu ihrer Mitgliederversammlung. Diese fand 'Corona-Auflagen-konform' mit genügend Abstand der Teilnehmer in besonderer Umgebung statt - die Mitglieder tagten in der Laufhalle des Elefantenhauses im Opel-Zoo. Dass auch die Zooverantwortlichen irgendwann werden aufatmen können, ist zu hoffen. Freuen konnten sie sich bereits: Für die im Opel-Zoo geplante Katta-Vari-Anlage, deren Bau aufgrund der Pandemie verschoben werden musste, beschlossen die Mitglieder eine erste Zuwendung von 50.000 Euro an die Zoostiftung.

 MV FÖV Opel-Zoo 2020.06.03.jpg 


Weihnachtsmarkt Kronberg 2019

Der Stand des Opel-Zoo mit dem kleinem Streichelzoo war beim Kronberger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr an der Ecke Katharinenstraße/Frankfurter Straße zu finden. Trotz des durchwachsenen Wetters war der Stand gut besucht und wir danken allen Mitgliedern, die gekommen sind und mit ihrer Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

 

 2019.12.08 Kronberger Weihnachtsmarkt.jpg 


Herbstspaziergang 2019

28 teilweise sogar aus Hamburg angereiste Teilnehmer zählte die stattliche Runde beim Herbstspaziergang am 19. Oktober mit Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels.

Ein erster Abstecher führte ins Giraffenhaus, dann ging es durchs gesamte Zoogelände, wo er über die geplante Katta-Vari-Anlage berichtete und einen Ausblick auf das Bauprojekt Panzernashörner gab. Nach einem gemeinsamen Blick auf die sechs Geparden-Jungtiere stellte er die aktuellen Neuzugänge im Opel-Zoo vor: in der früheren Anlage der Lisztäffchen werden nun Kaiserschnurrbart-Tamarine gezeigt.

Auf weitere Informationen über Aktuelles und Geplantes in der Tierhaltung folgte noch ein Stop in der Feldhamster-Station, bevor die Gruppe den Vormittag beim gemeinsamen Austausch in netter Runde im Zoorestaurant Sambesi ausklingen ließ.

 2019.10.19 Herbstspaziergang FÖV_0191.jpg 

Mitglieder des Fördervereins beim Herbstspaziergang 2019

 Kaiserschnurrbart-Tamarin im Opel-Zoo 

Neu im Opel-Zoo: Kaiserschnurrbart-Tamarin


Sundowner 2019

Zootierärztin Dr. Uta Westerhüs gab anlässlich des Sundowners im Zoorestaurant Sambesi am 28. Juni mit einem interessanten Vortrag über die Rettungsaktion von Zwergflamingos in Südafrika einen eindrücklichen Bericht über ihren spontanen Einsatz im Frühjahr in Südafrika. Über 35 Mitglieder waren gekommen und nutzten die Gelegenheit, anschließend das Gespräch mit der Tierärztin zu suchen und den schönen Sommerabend bei angeregtem Austausch, Imbiss und Getränken ausklingen zu lassen.


Artenschutz: Unterstützung für den Europäischen Nerz

Doppelt gewonnen: Nachdem das Laufshirt des Opel-Zoo für den JP Morgan-Firmenlauf 2019 in Frankfurt abermals unter die beliebtesten drei gewählt wurde, spendet JP Morgan 500 Euro Preisgeld an ein vom Zoo benanntes Artenschutz-Projekt. Ein Mitglied unseres Fördervereins verdoppelte durch eine private Spende den Gewinn, so dass insgesamt 1000 Euro an den Verein EuroNerz e.V. gingen, mit dem der Opel-Zoo bereits seit vielen Jahren bei der Wiederansiedelung der bedrohten Europäischen Nerze kooperiert.

 JP Morgan Lauf 2019_siegershirt (4.1).jpg 

Jazzfrühschoppen des Fördervereins 2019

bei herrlichem Frühlingswetter verbreiteten die Musiker der „Eastend Jazzband“ am Muttertag mit ihrem Auftritt im Opel-Zoo gute Laune. Dazu fand der Sekt, der am Stand des Fördervereins angeboten wurde, hervorragenden Absatz und auch die Buttonmaschine schien kaum still zu stehen.

Die Mitglieder am Fördervereins-Stand halfen ebenfalls gut gelaunt mit, dem großen Interesse der Zoobesucher nachzukommen und den Verein aufs Beste zu repräsentieren. In der Spendenbox kamen dabei über 530 Euro zusammen, eine erfreuliche Summe zugunsten der Arbeit des Fördervereins.

 Jazz am Muttertag 2019-1

 Jazz am Muttertag 2019-2 

Frühjahrsspaziergang 2019

Bei bestem Wetter machten sich die Mitglieder des Fördervereins am 6. April gemeinsam mit Jenny Krutschinna auf einen gemeinsamen Gang durch den Opel-Zoo. In Vertretung für Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels berichtete sie von den jüngsten Neuerungen im Tierbestand und über die angekündigten Bauvorhaben.

Gleich zu Beginn konnten die Teilnehmer das in der Woche zuvor geborene Zebrafohlen beobachten, das bereits an der Seite des Muttertiers auf der Anlage Afrika Savanne zu sehen ist. Auch die im Februar eingetroffenen Hirscheber weckten ihre Sympathien ebenso wie das neue Weibchen bei den Roten Pandas.

Gemeinsam umrundete die Gruppe das Areal für das geplante Bauvorhaben „Panzernashörner“. Im Zuge der Neugestaltung des 18.000 m²großen Bereichs im Opel-Zoo sollen hier Anlagen für sechs asiatische Tierarten, darunter Panzernashörner, Siamangs, Schabrackentapire, Hirschziegenantilopen, Prinz-Alfred-Hirsche und Kurzkrallenotter entstehen.

Die abschließende Einkehr im Zoorestaurant Sambesi hatten sich die Teilnehmer nach der großen Runde durch das Zoogelände redlich verdient. Hier ließen sie die Veranstaltung im angeregten Gespräch ausklingen.

 Frühjahrsspaziergang des Fördervereins am 8.4.2019 

Die Vorsitzende des Fördervereins Brigitte Kölsch begrüßt die Teilnehmer

 Frühjahrsstimmung auf der Anlage Afrika Savanne 

Tiere auf der Anlage Afrika Savanne


Eröffnung der Feldhamster-Station und Sundowner 2018

Bei schönstem Wetter fand am Freitag, den 10. August 2018 in Anwesenheit zahlreicher Kooperationspartner, Gäste und Mitglieder die Eröffnung der Feldhamsteranlage im Opel-Zoo sowie im Anschluss der diesjährige Sundowner unseres Fördervereins im Zoorestaurant Sambesi statt.

Nachdem Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels bei der Eröffnung bereits interessante Einblicke in die neue Feldhamster-Anlage und die -den Blicken der Besucher normalerweise verborgene- Aufzuchtstation gegeben hatte, entführte er die Gäste beim anschließenden Sundowner mit einem interessanten Vortrag in die Tierwelt Indonesiens. Im Anschluss daran hatte der wissenschaftliche Mitarbeiter des Opel-Zoo Jörg Beckmann noch eine „süße Überraschung“ im Gepäck: er kehrte gedanklich zurück zum praktischen Artenschutz im Opel-Zoo und berichtete, dass der Zoo im Frühjahr für die heimischen Insekten mehrere Hundert m² Bienenweiden ausgesät und auf dem Zoogelände zur Blüte der Esskastanien 22 Bienenvölker platziert hatte.  Zum Dessert gab es dann neben weiteren Sorten den ersten Edelkastanien-Honig aus dem Opel-Zoo zu probieren!

 Eröffnung Feldhamster 2018-08-10.1.jpg 

gemeinsame Begehung der Feldhamster-Station bei der Eröffnung

 Sundowner FÖV 2018-08-10.2.jpg 

und anschließendes Vortragsprogramm beim Sundowner im Zoorestaurant Sambesi

 Sundowner FÖV 2018-08-10.jpg 

Desserbuffet -  mit überraschender Honig-Verkostung!

 Sundowner 2018.1 

der erste "Opel-Zoo-Honig" von den Kronberger Esskastanien (links)


10 Jahre Förderverein 2017

Mit einem Jubiläumswochenende feierten die "Freunde und Förderer des Opel-Zoo e.V." vom 27. bis 29. Oktober 2017 ihr 10-jähriges Bestehen.

Mitglieder, Gäste und Zoobesucher kamen bei mehreren Sonderführungen im Opel-Zoo miteinander ins Gespräch: Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels lud am 27.10. zu einer besonderen Abendführung mit anschließendem Umtrunk ein. Und am 29.10. ging es in der eigens für diesen Anlass zusammengestellten Führung "Unterwasserwelten gestern und heute" mit Meeresbiologin Jenny Krutschinna zum Geo-Lehrpfad und den Aquarien im Opel-Zoo.

Höhepunkt des Wochenendes war am 28.10. eine Festveranstaltung am Standort der zukünftigen Auffang- und Zuchtstation für Feldhamster im Opel-Zoo. „Wir haben gehamstert“ - mit diesen Worten überreichte die Vorsitzende des Fördervereins Brigitte Kölsch schmunzelnd einen symbolischen Scheck mit einer Spende in Höhe von 25.000,- Euro an Regierungspräsident a.D. Gerold Dieke aus dem Vorstand der Trägerstiftung des Opel-Zoo, der 'von Opel Hessische Zoostiftung'.

Die Umrisse der Feldhamster-Station, die auf eine Initiative der Unteren Naturschutzbehörde des Hochtaunuskreises zurückgeht, sind bereits erkennbar. Zoodirektor Kauffels erklärte sehr anschaulich deren zukünftigen Aufbau mit einem Schau- und einem für Besucher unzugänglichen Zuchtbereich für die bedrohten Tiere.

Einige Hamster übernahmen währenddessen sogar schon kurzzeitig die Anlage: die Kinder des „Opel-Zoo Jugendclub“ hatten eine besondere Überraschung für die Gäste vorbereitet und kamen mit selbst gebastelten Feldhamster-Masken.

Scheckübergabe F֖V Opel-Zoo 2017-10-28.jpg

Scheckübergabe mit (v.l.n.r.)

Regierungspräsident a.D. Gerold Dieke, Vorstandsmitglied der „von Opel Hessische Zoostiftung"

Brigitte Kölsch, Vorsitzende der „Freunde und Förderer des Opel-Zoo e.V.“,

Dr. Matthias Bonczkowitz, stellv. Vorsitzender des Fördervereins,

Dr. Thomas Kauffels, Direktor Opel-Zoo

Jugendclub-Kinder überraschen als Feldhamster bei Jubiläumsevent des Fördervereins

Erste „Feldhamster“ im Opel-Zoo: Kinder des Opel-Zoo Jugendclubs überraschten die Festgäste mit ihren Masken


letzte Änderung: 14.06.2021